Vogelsang Wetzikon

Energetisch und wirtschaftlich sanieren

Zusammenfassung

Der Vogelsang in Wetzikon zeigt exemplarisch, dass eine strategisch durchdachte Sanierung wirtschaftlich, energetisch sowie historisch überzeugen kann. 

Das Projekt

46 Jahre nach ihrer Entstehung präsentiert sich die Wohnüberbauung Vogelsang in Wetzikon in neuem Glanz. 146 Mietwohnungen wurden rundum modernisiert und 50 neue Eigentumswohnungen realisiert. In Zusammenarbeit mit der Credit Suisse Anlagestiftung wurde eine Immobilienstrategie für das gesamte Areal erarbeitet. Auf nur einem kleinen Teil wurden Neubauten geplant. Für den Hauptteil zeigte die Potenzialanalyse, dass eine Mischung aus Sanierung und Aufstockung klare Vorteile bringt, sowohl aus wirtschaftlicher aber auch als städtebaulicher Sicht. Ist doch der Vogelsang ein wertvolles Zeitzeugnis der Schweizer Baugeschichte, das erhalten bleiben soll. 

Nach intensiver Nutzung und einem knappen halben Jahrhundert, hatten die HLSE-Anlagen im Vogelsang in Wetzikon das Betriebszyklusende erreicht und dies erforderte eine Komplettsanierung. Damit ein Arealbonus von 15% in der Ausnutzung erreicht werden konnte, wurde die bestehende Heizungsanlage durch eine 100% regenerative Wärmeerzeugung ersetzt. Zusätzlich wurden die Gebäude nach Minergie-Standard, beziehungsweise nach den Anforderungen von «greenproperty», saniert. Das Gütesiegel «greenproperty» garantiert, dass alle fünf Dimensionen der Nachhaltigkeit Einfluss finden: Nutzung, Infrastruktur, Energieverbrauch, Einsatz von Materialien sowie den Lebenszyklus der Immobilie. 

Die Modernisierung der Baufelder A, B und D im Vogelsang in Wetzikon zeigt exemplarisch, dass eine strategisch durchdachte Sanierung wirtschaftlich, energetisch sowie historisch überzeugen kann. 

Leistungen

  • Fachplanung Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro
  • Fachplanung MSR
  • räumliche Fachkoordination

Herausforderungen

  • Erhöhung der bewilligungsfähigen Ausnutzung durch konsequenten Einsatz von regenerativen Wärmeerzeugungssystemen und Minergie-Standards

Weitere Informationen

RealisierungApril 2016 – September 2017
 
NutzungWohnen
 
Statusfertiggestellt
 
Bauvolumen HLKS/MSR6’000'000 CHF
 
BauherrschaftCredit Suisse AG
 
ArchitektDachtler Partner AG Architekten
 
Anzahl Wohnungen146 Wohnungen (110 Bestehende und 36 Aufstockungen)

Weitere Referenzen

Giessenturm

Im Nordwesten Dübendorfs, zwischen der Überlandstrasse und dem idyllischen Uferweg der Glatt, entsteht auf dem früheren Areal der Givaudan in fünf Etappen bis 2022 ein neuer Stadtteil.

ROY

Die Minergie-Überbauung ROY wurde im Winterthurer Trendquartier Neuhegi auf dem ehemaligen Industrieareal realisiert.

Schulhaus Oberfeld

Planovita führte die Erweiterung mit neuem Schultrakt sowie die Fachplanung Heizung, Lüftung, Sanitär für das Schulhaus Oberfeld durch.

KIM Haus Furrer

Ein modernes Zuhause in einem pulsierenden Quartier und der perfekte Ort um mit einem Geschäft, Büro oder Gastrobetrieb richtig durchzustarten.

SSM Wädenswil

Die Entwicklung und Produktion von innovativen Spul- und Prozess-Systemen in der Textilindustrie stellt hohe Anforderungen an das Raumklima und die Druckluftversorgung. 

Erwecken wir gemeinsam Ihr Projekt zum Leben!

Rufen Sie uns an:

+41 58 474 10 13

Oder schreiben Sie uns:

info@planovita.com